zu 69   VwGO (R)
[ ‹ ]
  1. Werden Eheleute aus demselben Rechtsgrund inhaltlich übereinstimmend in Anspruch genommen und ist auch sonst erkennbar kein Umstand gegeben, der zu einer unterschiedlichen Beurteilung führen könnte, genügt es dem 68 VwGO, wenn einer der Eheleute Widerspruch einlegt (im Anschluß an das Urteil vom 07.01.72, Buchholz 310 70 VwGO Nr.6). (vgl. BVerwG, U 13.02.76 - 4 C 44/74 - Eheleute, NJW 76,1516 = MDR 76,694 = DÖV 76,353 = JuS 76,818 = VRspr 28,224 = DNr.76.003)

  2. Die Rücknahme eines Widerspruchs kann nicht wegen Willensmängel angefochten werden. (vgl. BVerwG, U 21.03.79 - 6 C 10/78 - Willensmängel, NJW 80,135 -37 = DNr.97.000)


  RsprS zu 69 VwGO [ › ]

Saar-Daten-Bank (SaDaBa)   -   Frisierte Gesetzestexte   -   © H-G Schmolke 1998-2005
K-Adenauer-Allee 13, 66740 Saarlouis, Tel: 06831-988099, Fax: 06831-988066, Email: hgs@sadaba.de
Der schnelle Weg durch's Paragraphendickicht!
www.sadaba.de