BodVerkGVO
 [  I  ][ ‹ ]

BS-Saar Nr.Nr.2130-6


Siebente Verordnung
zur Durchführung des Bundesbaugesetzes

BodenverkehrsgenehmigungsVO

(BodVerkGVO)n-amtl

Vom 08.01.74 (Amtsbl.74,77)

geändert Art.6 Abs.5 des Gesetzes Nr.1587 zur organisationsrechtlichen Anpassung und Bereinigung von Landesgesetzen
vom 15.02.06 (Amtsbl_06,474) (f)

frisiert und verlinkt von
H-G Schmolke

[ Änderungen-2006 ]



Aufgrund des 19 Abs.6 des Bundesbaugesetzes vom 23 Juni 1960 (Bundesgesetzbl.I S.341) zuletzt geändert durch das Abfallbeseigungsgesetz vom 07.Juni 1972 (Bundesgesetzbl.I S.873) verordnet die Landesregierung:


<

_1   BodVerkGVO
(Befreiung von der Bodenverkehrsgenehmigungspflicht)

In folgenden Gebieten mit geringer Wohnsiedlungstätigkeit bedarf es keiner Genehmigung für den Bodenverkehr nach 19 des Bundesbaugesetzes:

  1. Stadtverband Saarbrücken mit Ausnahme der Landeshauptstadt Saarbrücken und der Mittelstadt Völklingen

  2. Landkreis Saarlouis mit Ausnahme der Stadt Saarlouis

  3. Landkreis Neunkirchen mit Ausnahme der Stadt Neunkirchen

  4. Saar-Pfalz-Kreis mit Ausnahme der Stadt St. Ingbert

  5. Landkreis Merzig-Wadern

  6. Landkreis St. Wendel.

_2   BodVerkGVO
(Inkraftreten)

Diese Verordnung tritt am 1.Januar 1974 in Kraft.

  BodVerkGVO [ › ]

Saar-Daten-Bank (SaDaBa)   -   Frisierte Gesetzestexte   -   © H-G Schmolke 1998-2006
K-Adenauer-Allee 13, 66740 Saarlouis, Tel: 06831-988099, Fax: 06831-988066, Email: hgs@sadaba.de
Der schnelle Weg durch's Paragraphendickicht!
www.sadaba.de